Herzlich Willkommen!

Die Homepage des Musikgarten in Bietigheim-Bissingen soll Ihnen die Gelegenheit bieten sich über das Konzept, das Kursangebot, den Kursort und die Voraussetzungen für die Teilnahme zu informieren.

Über Mich

Mein Name ist Stefanie Pöschl.
Während meinem Studium der Musikpädagogik kam ich mit dem Musikgarten in Berührung, nahm an zahlreichen Fortbildungen teil und und unterrichte seither mit viel Begeisterung. Mein Hauptanliegen in den Kursen ist es, bei den Kindern und Eltern die Freude am gemeinsamen Musizieren zu wecken und viele Beispiele für den Alltag mit auf den Weg zu geben. Uns erwarten Lieder, Tänze, Kniereiter, Fingerspiele, Instrumente und vieles mehr. Wir beschäftigen uns über mehrere Stunden mit speziellen Themen, wie beispielsweise Jahreszeiten oder der Tierwelt.

Stefanie Pörschl

Unterrichtsort

Der Seminarraum für unsere Kurse liegt in der Kusatsustraße im Bietigheimer Stadtteil Buch. Er bietet uns die idealen Räumlichkeiten für einen erlebnisreichen Musikgarten in schöner Atmosphäre. Man erreicht ihn gut per Buslinie 551 oder 552 oder natürlich auch mit dem Auto.

Wie melde ich mein Kind an?

Die Kurse laufen das ganze Jahr über. Ob noch Plätze frei sind erfährt man am schnellsten telefonisch. Am besten informiert ihr Euch auch gleich über die häufigsten Fragen.

An wen richtet sich der Musikgarten ?


Der Musikgarten ist ein musikalisches Früherziehungsprogramm, das Kinder von der Geburt bis ins fünfte Lebensjahr begleitet. In drei aufeinanderfolgenden Phasen werden dabei die elementaren musikalischen Grundlagen gelegt und gefestigt.

Der Musikgarten bezieht die Eltern stark mit ein, um das gemeinsame Singen, Tanzen und Musizieren in der Familie zu einem selbstverständlichen Teil des Alltags machen. So nehmen die Eltern an den wöchentlichen Musikgartenstunden teil, erleben die Fortschritte ihrer Kinder - und lernen ganz nebenbei viele neue Anregungen und Lieder kennen. Zur Unterstützung gibt es die praktischen Familienpakete: mit Liederbuch, CD und Instrumenten - da ist einfach alles drin.


Musikgarten für Babys
Bis 18 Monate
Dieser Kurs lädt Babys und Eltern zum musikalischen Spiel ein. In dieser frühen Phase bilden gemeinsames Musizieren und Musikhören eine wichtige Nahrung für Körper, Seele und Gehirn.

Musikgarten für Babys
Musikgarten
Phase 1
Bis 3 Jahre
Dieser Kurs geht auf den wachsenden Erlebnisraum der Kleinkinder ein, die immer aktiver werden und neugierig die Umgebung untersuchen. Bewegungen, Echospiele und Instrumentalspiel werden intensiviert.

Musikgarten Phase 1
Musikgarten
Phase 2
Bis 5 Jahre
Im Kindergartenalter nehmen die Kinder den Ablauf des Jahres wahr. Sie lösen sich allmählich vom sicheren Schoß der Eltern und erproben ihre Unabhängigkeit. Das Gruppenerlebnis rückt in den Mittelpunkt.

Musikgarten Phase 2

Häufig gestellte Fragen

1. Wo findet der Musikgarten statt?
2. Wann findet der Musikgarten statt?
3. Wer kann am Musikgarten teilnehmen?
4. Was wird in einer Musikgarten Stunde gemacht?
5. Wann kann man in einen Kurs einsteigen?
6. Gibt es noch freie Plätze?
7. Was kostet der Musikgarten?
8. Was kosten Geschwisterkinder?
9. Warum bezahlt man auch in den Ferien?
10. Gibt es Unterrichtsmaterialien?
11. Welche Regeln gilt es während des Musikgartens zu beachten?



Antworten


1. Der Musikgarten findet im Seminarraum in der Kusatsustraße 16, 74321 Bietigheim-Bissingen statt.



2. Alle Musikgarten Kurse finden wöchentlich, außerhalb der Schulferien statt und kosten 20 Euro im Monat. Eine Unterrichtseinheit dauert 45 Minuten. Wann genau Schulferien sind wird in den Kursen mitgeteilt oder kann auf der Seite Schulferien.org nachgesehen werden.



3. Der Musikgarten richtet sich an Kinder zwischen 6 Monaten und 4 Jahren. Wenn Sie sich unsicher sein sollten in welchem Kurs Ihr Kind und Sie am besten aufgehoben sind helfe ich ihnen gerne bei der Entscheidung.



4. Eine Musikgarten Stunde wird immer umrahmt von einem Begrüßungs- und einem Abschiedslied. Dazwischen befassen wir uns mit allem was mit Musik, Rhythmus und Klang zu tun hat. Das beinhaltet natürlich viele Lieder die teilweise durch Bewegungen, Instrumente oder anschauliche Materialien begleitet werden. Daneben sind aber auch Fingerspiele, rhythmische Echospiele, Kniereiter, Hörbeispiele, Tänze, freie Bewegung und das Kennenlernen elementarer Instrumente (Rasseln, Trommel, Klanghölzer, Becken, Klangstäbe...) Teil der Musikgartenstunde.



5. Ich biete den Musikgarten ganzjährig an. Somit entfallen feste Einstiegszeiten. Sie haben also jederzeit die Möglichkeit Sich und Ihr Kind anzumelden.



6. Ob es noch einen freien Platz in einem Kurs gibt erfahren Sie am besten telefonisch. Rufen Sie mich doch einfach an. Die Telefonnummer finden Sie im Impressum



7. Der Musikgarten kostet pro Eltern-Kind-Paar 20 Euro monatlich. Die Unterrichtseinheiten sind einmal wöchentlich 45



8. Für Geschwisterkinder ab 12 Monaten, die mit in den Unterricht kommen wird ein Betrag von 14 Euro monatlich erhoben. Sie werden ebenso in den Unterricht mit einbezogen wie alle anderen Kinder.



9. Die Kursgebühren sind eine Mischkalkulation auf Jahresbasis. Sie setzen sich aus den Kosten für Unterrichtszeit, Vorbereitung, Kursplanung, Fortbildungen und den Kosten für Arbeitsmaterialien, Versicherungen, Werbung, Raummiete, Steuern etc. zusammen. Da auch in den Ferien laufende Kosten anfallen sind die Kursgebühren anteilig auf alle Kalendermonate umgelegt.



10. Die Instrumente für den Musikgarten werden im Unterricht gestellt. Auf Wunsch kann für zuhause ein Instrumentenpaket bezogen werden. Dieses beinhaltet 1 Rassel, 1 Nylontuch (Farbe ist wählbar) und ein Paar Klanghölzer in einem praktischen Beutel. Zu jedem Thema welches uns über mehrere Monate begleitet können entsprechende Elternpakete erworben werden. Diese beinhalten Liederbücher, CDs und teilweise auch Instrumente aus dem Musikgarten. Näheres dazu erfahren in den Kursen.



11. Die Musikgarten Regeln sind:
1. Da wir uns viel bewegen sind rutschfeste Schuhe oder Socken ein absolutes Muss.
2. Gegessen und getrunken wird bitte außerhalb des Unterrichtsraumes.
3. Falls möglich sollte der Schnuller während des Unterrichts in der Tasche bleiben.
4. Unsere Goldene Regel ist und bleibt aber: Eltern müssen, Kinder dürfen!